meine erste Geburtsbegleitung

Vor einiger Zeit konnte ich die Geburt eines kleinen Erdenbürgers fotografisch begleiten. DER WAHNSINN. Mein Verständnis von Geburt war bis dahin Schmerz, Fruchtwasser und verstörende Bilder aus meinem damaligen Biologie-Leistungskurs.

 

Ich hätte nicht gedacht, dass eine Geburt so friedvoll, harmonisch und intim sein kann. 

Als ich darum gebeten wurde, kam mir der Wunsch zunächst befremdlich vor, aber klar, sagte ich ja. Die Beweggründe für eine solche Entscheidung, die wichtigsten Momente im Leben festhalten zu lassen, sind sicher vielfältig. Meine Neugierde für den Menschen ist groß und deshalb war ich nur allzu dankbar das alles miterleben zu können.

 

Wie dunkel ist es im Kreisssaal?

Mögen das überhaupt die Hebammen?

Wäre ich im Weg?

Wie viel Platz (zur Brennweitenauswahl) ist da wohl so?

Welche Art Momente kann man einfangen?

Stört man nicht vielleicht die Andacht der Eltern?

Verträgt so ein Neugeborenes Blitzlicht?

Verträgt die Mutter Blitzlicht?

Vertrage ich das ganze überhaupt?

Wie nah am Intimbereich dürfen intime Bilder eigentlich sein?

Macht man das überhaupt?

...?

 

Alles Fragen, die sich mir stellten. Einen Teil davon, konnte mir die Erfahrung aus dem Arbeitsalltag meiner Freundin, die Hebamme ist, beantworten; für die anderen musste Google ran.

 

Auf die Frage "Macht man das überhaupt?" lies sich schnell eine Antwort finden: Hier eher nicht. In den USA sehr wohl. Dort gibt es einige wirklich beeindruckende Fotografinnen, die wahnsinnig gute und schöne Bilder von - meist - Hausgeburten machen. Ein wenig Inspiration sollte ja in Ordnung sein, um sich auf ein derart einmaliges Erlebnis - nicht bloß für mich, sondern ganz besonders - für die Eltern, das Kind, die ganze Familie, vorzubereiten.

 

 

Mit pochendem Herzen bin ich tagelang ins Bett gegangen. Nervosität und Aufregung pur.

Und dann: Die sehr-früh-morgendliche SMS. Kann losgehen - Treffen im Kreisssaal. GO!

 

 

Was herausgekommen ist, schaut es euch an!

 

 

Aufregung, Anmut, Interesse, Wahrnehmung, Klarheit, Anspannung, Freude, Wunder!

 

 

Ob ich es nochmal machen würde? - ja, definitiv!